iBOSS-3 (intelligent Building Blocks for On-orbit Satellite Servicing)

  iBOSS Baustein Engineering Modell SLA

Im Vorhaben „Intelligentes Baukastenkonzept für das On-Orbit-Satelliten-Servicing“, kurz iBOSS, werden Konzepte und Umsetzungsmöglichkeiten für wartbare, modulare Satelliten untersucht. Diese Konzepte bilden die zentrale Grundlage für die Durchführung nachhaltiger On-Orbit-Servicing-Aktivitäten wie etwa die Reparatur defekter Systemkomponenten oder den Austausch veralteter Instrumente, die eine Verlängerung der Lebensdauer oder eine Leistungssteigerung des Satelliten zum Ziel haben. Weitere Vorteile der modularen Bauweise sind eine erhöhte Flexibilität bei der Entwicklung und eine effizientere Produktion, wodurch sich signifikante Zeit- und Kosteneinsparung erreichen lassen. Für die Durchführung des Projekts kooperiert das SLA anderen Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Projektpartner:

  iBOSS Baustein Engineering Modell SLA

Im Rahmen des Vorhabens wird ein Konzept für einen modularen und rekonfigurierbaren Satelliten erarbeitet. Der verfolgte Ansatz basiert auf der Zerlegung eines konventionellen Satellitenbusses in seine einzelnen Subsystem und deren Integration in standardisierte, intelligente Bausteine. Hierbei wurden verschiedene Kernaspekte identifiziert und auf ihre Realisierbarkeit hin untersucht: die Bausteinschnittstellen für mechanische Kopplung, Daten, Energie, und Wärme, Softwaretools zur Planung und Optimierung modularer Systeme, Konzepte für die robotische Manipulation der Bausteine sowie eine dezentrale Softwarearchitektur und -komponenten für den Betrieb dieser Systeme. Diese Kernaspekte wurden zu einem homogenen Konzept für modulare Raumfahrtsysteme verschmolzen.

Im Kern befassen sich die Arbeiten am SLA mit der Weiterentwicklung von Strukturkomponenten und Mechanismen, die im Rahmen der bisherigen Projekte iBOSS-1/2 untersucht wurden. Des Weiteren sollen die entwickelten Strukturen nach Raumfahrtstandards qualifiziert werden und somit kann auch die technische Umsetzbarkeit und eine entsprechende Reife der Technologie nachgewiesen werden. Darüber hinaus sollen technologische Herausforderungen, die im Laufe der Arbeiten zu iBOSS-2 bewertet wurden, wie z.B. die In-Orbit Entriegelungsmechanismen detailliert untersucht und Lösungsvorschläge entwickelt werden.

Kontakt

Foto Martin Kortmann

Telefon

work
+49 241 80 99393

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Nicht verfügbar

Telefon

work
+49 241 80 96833

E-Mail

E-Mail