Das Institut

  Organisation und Forschungsbereiche Urheberrecht: SLA

Das Institut für Strukturmechanik und Leichtbau (SLA) der RWTH Aachen forscht und lehrt seit mehr als sechzig Jahren im Feld des Leichtbaus. In dieser Zeit entwickelte das Institut seine umfassende Expertise in den Feldern der Auslegung, der Dimensionierung und der Qualifizierung von Raum- und Luftfahrt Strukturen. Mit Univ.-Prof. Dr.-Ing. Kai-Uwe Schröder als Institutsleitung bringt das SLA sein Know-How in alle Arbeitsbereiche, in denen der Leichtbau eine essenzielle Rolle spielt.

 
 

Die Forschungsaktivitäten des SLA lassen sich in vier Hauptfelder gliedern: Methoden & Optimierung, Dynamik & Aeroelastik, Betriebsfestigkeit & SHM und die Raumfahrt. . Die wissenschaftliche Herangehensweise am SLA basiert dabei auf dem sogenannten „Dreiklang des Leichtbaus”: der Gleichschritt von Test, Numerik und Analytik erlaubt die Entwicklung von ganzheitlichen Lösungen, um die aktuellen Herausforderungen im Leichtbau bewältigen zu können. Mit mehr als fünfzig Mitarbeitern, seinen eigenen Herstellungsmöglichkeiten und einem gut ausgestattetem Testlabor ist das SLA in der Lage, den zuvor genannten „Dreiklang des Leichtbaus” in vollem Umfang zu bespielen. In gemeinschaftlichen Projekten unterstützt das Institut seine Partner und Kunden mit seiner Expertise in der Auslegung von Komponenten, der strukturellen Analyse und der Qualifizierung durch Versuche.