IAC 2017

29.09.2017
iBOSS-IAC-2017-Adelaide

Auf dem 68. Internationalen Astronautischen Kongress 2017 in Adelaide vom 25. bis zum 29. September 2017 erhielt das iBOSS Konsortium die Gelegenheit das iBOSS Projekt vorzustellen. Das Konsortium, bestehend aus TUB, FZI, RIF, JKIC, und zwei Instituten der RWTH Aachen, SLA und MMI, forschen und entwickelte bereits in der dritten Förderperiode an dem modulare Satellitenkonzept und befinden zur Zeit in dessen Qualifikationsphase.  Der iBOSS Stand war Teil des großen DLR (Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt) Ausstellungsbereichs in der großen Ausstellungshalle des Adelaide Convention Centre in Australien. Mit Hilfe eines Roboterarms wurde der modulare Zusammenbau eines Satelliten veranschaulicht. Die Bausteinkonfiguration konnte mittels eines VR Systems von den Besuchern virtuell geplant werden und wurde anschließend in dem ausgestellten iBOSS Modell im Maßstab 1:4 ausgeführt.